Unser Info-Abend am 6.6.2018

Wir freuen uns, dass so viele Interessierte der Einladung zu unseren Info-Abend gefolgt sind.

Nachdem wir die kritischen Punkte aus unseren Augen dargestellt haben, nutzen die anwesenden Stadt- und Gemeinderäte die Chance, Ihre Sicht auf die Zentralisierung eines zentralen Betriebshofes des Grünflächenamts auf Spinelli darzulegen. Es hat sich deutlich gezeigt, dass viele unsere Sorgen teilen und über eine fehlende ausführliche Informationsgrundlage zur Entscheidung für oder gegen eine Zentralisierung klagen.

Fragen nach der Wirtschaftlichkeit, dem Verkehrskonzept, dem Verlust der Frisch- und Kaltluftschneise, dem Bebauungskonzept des noch zu entwickelnden Teils in Spinelli Süd werden durch die Fraktionen unterschiedlich bewertet. Auch betonten viele, dass die Gutachtengrundlade noch transparent genug sei und die Verwaltung hier noch Fragen beantworten müsse.

Unserer Einladung zum Info-Abend der BI sind viele gefolgt. Ca. 100 Feudenheimer und Mannheimer aus angrenzenden Stadtbezirken informierten sich über die Pläne der Stadt und sind mit den politischen Vertretern in Dialog getreten.

Besonders viele Stadt- und Gemeinderäte sind auf unsere Einladung hin gekommen:

Mannheimer Liste: Christopher Probst, Dr. Thomas Steitz
CDU: Thomas Hornung, Bernd Kupfer, Katharina Dörr
LINKE: Stefan Borth, Thomas Trüper
FDP: Volker Beisel
Grüne: Dirk Grunert
Bürgerfraktion: Eberhard Will
SPD: Christian Schulz, Dr. Claudia Schöning-Kalender

Die Diskussion des Abends im Detail

 

Die Diskussion des Abends im Detail

Die CDU etwa sieht die „unerträgliche  Belastung“ der Talstraße bereits heute sowie das „fehlender Verkehrskonzept“, Katharina Dörr hat explizit herausgestellt, man sehe den zentralen Grünhof nicht auf Spinelli; es stelle sich zudem vehement die „Frage nach der Effizienz“ einer solchen Zentralisierung aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Möglicherweise sei es effizienter, mindestens zwei dezentrale Standpunkte im Norden wie im Süden Mannheims unterzubringen, keinesfalls einen im Osten. Wohnraum hingegen sei sehr sinnvoll, wenngleich auch dafür ein Verkehrskonzept her müsse.

„Die Diskussion des Abends im Detail“ weiterlesen

Ihre Meinung zählt!

Ihre Meinung ist uns wichtig. Schreiben Sie Ihre Meinung in Form eines Kommentars unter diesen Beitrag. Tauschen Sie sich so mit Anderen aus, und entdecken Sie neue Anspekte in Bezug auf den Betriebshof. Dabei gilt, Ihre Meinung zählt. Wir sind gespannt was Sie über unsere Idee denken.

Unsere Flyeraktion

Unsere Flyeraktion hat am 12.5. an unserem Stand gegenüber dem DM in Feudenheim angefangen.Dort haben wir schon fleißig Flyer verteilt!

 

 

 

 

 

 

Infostand in Feudenheim

Unsere Flyer:

Drastische Verkehrszunahme:

Online Petition



Willkommen

Willkommen liebe Besucher,

„Wir sind als Feudenheimer von den Plänen der Stadt, auf Spinelli einen zentralen Grünhof für ganz Mannheim zu bauen, gelinde gesagt, sehr überrascht, verwundert und verärgert…..“
So begann 2018 der Text unserer Startseite. Inzwischen ist die Zentralisierung des Betriebshofes auf dem Spinelli-Gelände (nicht zuletzt durch unsere mobilmachende Initiative) „erstmal“ vom Tisch: Im Hauptausschuss wurde der Tagesordnungspunkt kurzfristig nicht behandelt, somit konnte auch keine ablehnende Empfehlung an den Gemeinderat gegeben werden. Und bei der Gemeinderatssitzung selbst (24.7.18) wurde die Abstimmung über einen zentralen Betriebshof auf Spinelli kurzerhand von der Verwaltung von den Tagesordnungspunkten genommen…. – so also funktioniert in Mannheim Demokratie. Keine Entscheidung heißt aber letztlich nur eine Verschiebung, bis sich im Koalitions-taktieren vielleicht doch noch eine Mehrheit nach den bevorstehenden Gemeinderatswahlen am 26. Mai findet…..

Dennoch sind wir stolz auf diesen Meilenstein in unserem Bestreben um ein Maximierung der Frischluftschneise „Grünzug Nordost“ zur Anpassung an den Klimawandel – eines der selbstgesteckten Ziele unserer Bürgerinitiative „Lebenswertes Feudenheim“, die zunehmend auch als „Lebenswertes Mannheim“ gedacht wird.

weiterlesen